Vollautomatische und präzise Brix-Messung: Der Refraktometer IMR-11 von Anderson-Negele

Die ständige Messung und Kontrolle in Getränken – zum Beispiel des Mischverhältnisses Wasser und Saftkonzentrat – sind für eine konstante Regelung und der Produktqualität unabdingbar. Wird von Hand gemessen, ist der Aufwand enorm. Der Refraktometer IRM-11 von Anderson-Negele misst vollautomatisch: permanent und mit höchster Präzision.

Bei einer Handmessung ist die Qualitätssicherung in der Getränkeproduktion nicht nur aufwendig, sondern auch lückenhaft. In vielen Betrieben wird die Messung alle 20 Minuten durchgeführt. Der Refraktometer IRM-11 von Anderson-Negele gewährleistet eine permanente Qualitätskontrolle sowie deren Protokollierung und Regelung in Intervallen von 2 Sekunden. Damit bringt der Einsatz dieses Geräts eine Lohn-Zeitersparnis von rund einer Mannstunde pro Schicht. Ein grosses Einsparpotenital liegt auch im genauen dosieren das zugeführte Konzentrat zB. bei Softdrinks. Da eine zu hohe Dosierung sehr viel teures Kontentrat verbraucht. Es ist also ein Gebot der Wirtschaftlichkeit, sich von der Handmessung zu verabschieden und den Messprozess zu automatisieren.

Vielfältige Anwendungen in der Getränkeproduktion

Mit dem Refraktometer IRM-11 lässt sich die Konzentration von Stoffen wie Zucker, Salz und Lactose in Flüssigkeiten genau kontrollieren. Zu den Anwendungen gehört beispielsweise die Bestimmung des Mischverhältnisses von Getränken, Säften und Softdrinks oder der Trockenmasse bei Milchprodukten. Auch in der Produktion von alkoholischen Getränken bringt das Gerät erheblichen Effizienzgewinn: In der Brauerei bei der Messung der Maischekonzentration und der Stammwürze sowie des Alkoholgehaltes nach dem Fermenter, in der Winzerei bei der Messung des Zucker- und Alkoholgehalts.

Überzeugendes optisches Messprinzip

Die unterschiedliche Dichte bei wechselnder Konzentration in Flüssigkeiten kann über den Brechungsindex – das heisst des Anteils gelöster Stoffe in einer Flüssigkeit – bestimmt werden. Die Funktionsweise des Refraktometers IRM-11 basiert auf diesem Prinzip. Die eingebaute LED-Lichtquelle leitet einen Lichtstrahl in die Flüssigkeit. Den in Abhängigkeit von der Dichte wechselnde Brechungsindex wertet das Gerät durch die intelligente Empfängeranordnung aus. Der IRM-11 ist temperaturkompensiert und liefert auch bei Temperaturschwankungen ein präzises Ausgangssignal. Bei der Masseinheit hat der Anwender die Wahl zwischen °Brix, °Plato, nD und anderen individuellen Skalierungen.

Für detaillierte Informationen und die Einsatzmöglichkeiten des Refraktometers IRM-11 ist Bachofen als Schweizer Vertriebspartner von Anderson-Negele der richtige Ansprechpartner. Sie können darauf zählen, dass wir mit voller Konzentration auf Ihre Bedürfnisse eingehen und Sie bei der Integration des Geräts unterstützen.

Downloads

Haben Sie Fragen?

Weitere Produkte von Anderson-Negele entdecken

Anwendungsbereiche

  • Herstellung von Säften und Mischgetränken

  • Messung Maischekonzentration und Würze sowie Bestimmung des Alkoholgehaltes in Brauereien

  • Kontinuierliche Bestimmung von Zucker- und Alkoholgehalt in der Produktion von Weinen und Destillaten

  • Bestimmung der Trockenmasse bei der Herstellung von Milchprodukten

Messbar effizienter

  • Kontinuierliche Messung zur Qualitätssicherung

  • Hygienisch und lebensmittelkonform

  • Temperaturkompensierte Messung

  • Kompakte Bauweise

Weitere Fokusthemen im Bereich Chemie, Pharma und Lebensmittel