Mehr Energieeffizienz im Druckluftsystem: die neuen Luftstromsensoren von EGE-Elektronik

Der Betrieb von Druckluftsystemen ist energieintensiv. Umso wichtiger ist es, den Durchfluss permanent zu kontrollieren und den Luftdruckverbrauch nötigenfalls mit geeigneten Massnahmen anzupassen. Die neuen Luftstromsensoren von EGE messen die Luftmenge mit hoher Genauigkeit und reagieren unmittelbar auf Leckage.

Konstrukteure und Betreiber von Anlagen- und Maschinen sehen sich zunehmend unter Druck, Energie zu sparen und die Nachhaltigkeit der Prozesse zu optimieren. Allerdings hat bis heute noch niemand das Ei des Kolumbus gefunden, um den Energieverbrauch in industriellen Prozessen quasi mit einem Paukenschlag von einem Tag auf den anderen drastisch zu reduzieren. Hingegen gibt es in verschiedenen Teilbereichen der Produktion zahlreiche Möglichkeiten, mit Strom haushälterisch umzugehen und die Gesamtenergiebilanz zu verbessen.

Energetische Optimierung von Luftdrucksystemen

Eine von vielen bietet sich bei Luftdrucksystemen: Die Erfassung der Durchflussmenge der Druckluft gibt Aufschluss über die Energieeffizienz des Systems und ermöglicht es, den Druckluftverbrauch zu steuern. Kostspielige Energie geht auch bei Leckagen in Druckluftsystemen verloren. Je schneller sie erkannt werden, desto schneller lassen sie sich beheben.

EGE Druckluftmengenmesser