Jetzt ferngesteuert mit IO-Link: Stellungsregler 8049 von Schubert & Salzer

Im Anlagenbetrieb sind Personaleinsätze vor Ort zeitaufwendig und je nach Situation umständlich. Das gilt auch für Einstellungsänderungen und die Wartung von Regelventilen, die oft schwer zugänglich sind. Mit dem Stellungsregler Typ 8049 von Schubert & Salzer lassen sich die Ventile neu auf Distanz steuern. IO-Link machts möglich.

Bisher war es unvermeidlich, dass Änderungen bei den Einstellungen von Regelventilen manuell ausgeführt werden mussten. Die entsprechenden Interventionen kosteten Zeit und führten unter Umständen zu unnötig langen Stillständen der Anlage, was sich negativ auf die Produktivität auswirkte. Im Zeitalter der umfassenden Automatisierung eigentlich ein Anachronismus. Zudem etabliert sich Predictive Maintenance zunehmend als Standard im Unterhalt von Anlagen. Möglich wird die vorausschauende Wartung jedoch nur, wenn eine Datenverbindung zwischen den Steuerungskomponenten und der übergeordneten Anlagensteuerung besteht.

Ventildaten unmittelbar verfügbar

Der Bachofen-Technologiepartner Schubert & Salzer hat die Nachteile des manuellen Zugriffs auf Regelventile zum Anlass genommen, den bewährten pneumatischen Stellungsregler Typ 8049 aufzurüsten und mit einem IO-Link auszustatten. Damit stehen den Anlagenbetreibern die relevanten Ventildaten in Echtzeit zur Verfügung. Sie können die verschiedenen Parameter der Regelventile von der Steuerung aus verändern. Das Betreten der Anlage durch Unterhalts- und Wartungsverantwortliche gehört der Vergangenheit an.

Schubert und Salzer, Stellungsregler 8049 mit IO-Link

Hohe Betriebssicherheit durch Predictive Maintenance

Der mit IO-Link ausgestattete Stellungsregler ist auch ein Türöffner für Predictive Maintenance. Da der IO-Link minimale Störungen bei den Ventilen erkennt und übermittelt, kann die Behebung des Fehlers in Angriff genommen werden, bevor das Ventil ganz ausfällt. Die vorbeugende Wartung erhöht die Prozesssicherheit und die Verfügbarkeit der Anlage um ein Vielfaches.

Deutliche Reduktion der Fehleranfälligkeit

Der IO-Link vermindert au