Keine Chancen für Bakterien: Aseptik-Eck-Ventil 6051 von Schubert & Salzer

Die Einhaltung der strengen Hygienestandards in der Lebensmittel-, Getränke- und Pharmaindustrie ist für die Konstrukteure von Produktions-Infrastrukturen eine permanente Herausforderung. Auf jedes Teil kommt es an. Das Aseptik-Eck-Ventil Typ 6051 von Schubert & Salzer erfüllt die Normen und überzeugt neben Hygienesicherheit durch Leistungsfähigkeit und Robustheit.

Die grössten Feinde der Produzenten von Lebensmitteln, Getränken und Pharmaerzeugnissen sind Schmutzpartikel und Bakterien. Jedes Maschinenteil, das nicht strengste Hygieneanforderungen erfüllt, ist eine potenzielle Kontaminationsquelle. Mit Ventiltechnik des Bachofen-Technologiepartners Schubert & Salzer gehen Maschinenbauer kein Risiko ein.

Ventil-Highlight mit EHEDG-Zertifizierung

Zu den speziell für hygienekritische Anwendungen entwickelten Komponenten von Schubert & Salzer zählt das Aseptik-Eck-Ventil Typ 6051 mit EHEDG-Zertifizierung und integriertem Stellungsregler Typ 8049. Das Ventil kann in CIP- und SIP-Systemen zum Einsatz kommen, benötigt wenig Platz und widersteht auch aggressiven Reinigungsprozessen.

Hundertprozentig hygienegerechtes Produktdesign

Das Gehäuse des Aseptik-Eck-Ventils Typ 6051 und – je nach Anforderung auch des Stellungsreglers – ist aus hochwertigem, porenfreiem Edelstahl gefertigt. Medienberührte Teile sind FDA-konform ausgeführt und erfüllen USP class VI sowie die Richtlinien (EG) 1935/2004 und (EU) 10/2011. Die Innenflächen lassen sich je nach Kundenwunsch, respektive gefordertem Ra-Wert poliert oder elektropoliert ausführen. Die stabile EPDM-Membrane ist mit einer PTFE-Folie beschichtet. Sie ist extremen Temperaturschwankungen gewachsen und weist eine hohe chemische Beständigkeit auf.

Aseptick-Eck-Ventil von Schubert & Salzer

Integrierter digitaler Stellungsregler Typ 8049

Antriebshaube

Führungsstange

Membrane

Kegel aus PEEK

Interne Hubdruckführung

Stellungsanzeige

Aussenlippendichtung

Führung