Messen am Tank statt im Tank: Präzisions-Wägezellen von Anderson-Negele

Prozessbehälter mit komplexen Formen oder in liegenden Positionen haben für die Inhaltsmessung ihre Tücken. Je nach Konstruktion des Tanks liefern konventionelle Sensoren mit Füllstandmessung ungenaue Resultate. Die Wägezellen von Anderson-Negele messen die Abweichungen am Gewicht des Behälters und gewährleisten so eine sehr hohe Messgenauigkeit.

Bei der Verarbeitung von chemischen Erzeugnissen, Pharmaprodukten und Lebensmitteln sind möglichst präzise Messungen des Tankinhalts eine wichtige Voraussetzung für die Prozesseffizienz und Produktqualität. Solange Prozessbehälter stehend positioniert sind und keine speziellen Formen aufweisen, erfüllt die klassische Füllstandmessung ihren Zweck. Sind Tanks jedoch liegend positioniert, stossen die hydrostatische Füllstandmessung, Radar-, Kapazitiv- und Ultraschallsensoren an ihre Grenzen. Problematisch ist diese Messmethode auch in Trichterbereichen.

Vielfältige Störfaktoren

Die Berechnung des Inhaltes anhand der Füllhöhe ist möglich, doch bleiben dabei spezielle Ausprägungen der Tankkonstruktion unberücksichtigt. Störfaktoren der Füllstandmessung sind beispielsweise auch Rührwerke, ein einfliessendes Medium oder – bei Schüttgütern – die unregelmässige Oberfläche, Kegelbildung beim Einfüllen, das Entstehen von Kratern beim Entleeren oder Brückenbildungen im Tank.

fokusthemen anderson negele waegesystem content

Messung des Tankgewichts als hoch präzise Alternative

Das auf hygienische Messtechnik spezialisierte Unternehmen Anderson-Negele setzt der klassischen Füllstandmessung einen anderen Ansatz entgegen: Die Präzisions-Wägezellen des Bachofen-Technologiepartners messen nicht den Inhalt des Prozessbehälters. Vielmehr erfassen die Sensoren auch minimale Veränderungen des Gewichts des Tanks. Das hat den entscheidenden Vorteil, dass Einflüsse wie die Anordnung oder die Form des Tanks sowie alle weiteren Störfaktoren der Füllstandmessung die Messresultate nicht verfälschen können. Herzstück der Wägezellen von Anderson-Negele sind die Messzellen der Eigenmarke Kistler-Morse, die in zahlreichen Industriebereichen als Standard der Last- und Inhaltsmessung gelten.

Für jede Applikation die geeignete Lösung

Highlights im Bachofen-Sortiment sind das robuste Allround-Wägemodul LD3 Load Disc für vielfältige Industrieapplikationen, das speziell für hygienische Anwendungen entwickelte Wägemodul LD360s Load Disc oder die auf höchste Präzision getrimmte Version LD3xi mit einer Messgenauigkeit von bis zu 0.03%. Für die Montage an bestehenden Tanks steht das Microcell Bolt-on-System zur Verfügung, das sich problemlos an den Streben von Tanks oder Silos, ohne Tankanhebung, montieren lässt. Lieferbar sind auch ATEX-taugliche Varianten.

Zeigen Sie uns Ihren Tank, und wir präsentieren Ihnen Vorschläge für eine hoch präzise Messung des Tankinhalts unabhängig von dessen Form und Anordnung. Die umfassende Produkt- und Anwendungskompetenz von Bachofen bietet Gewähr für eine auf Ihre Applikation zugeschnittene Lösung.

Downloads