Tausendsassa in der Welt der Ventile: Gleitschieberventil 8028 von Schubert & Salzer

Bei der Evaluation der Ventiltechnik haben Konstrukteure von Maschinen und Anlagen für die Chemie-, Pharma- und Lebensmittelindustrie die Qual der Wahl. Doch wenn Kompaktbauweise und geringe Stellkraft gefragt sind, kristallisiert sich schnell ein klarer Favorit heraus: das Gleitschieberventil 8028 mit digitalem Stellungsregler Typ 8049 von Schubert & Salzer.

Herkömmliche Sitzventile lassen sich als Allrounder für vielfältige Anwendungen nutzen. Doch je spezifischer die Anforderungen an die Ventiltechnik, desto wichtiger ist die gezielte und kritische Wahl des geeigneten Produkts. Für industrielle Prozesse zur Herstellung von chemischen Erzeugnissen, Pharmaprodukten und Lebensmitteln sind neben der Regelgüte zum Beispiel Kriterien wie die Grösse und das Gewicht des Bauteils, der Energieverbrauch, die Lebensdauer und weitere Aspekte zu berücksichtigen. Sucht der Konstrukteur ein Ventil, das allen Anforderungen gerecht wird, bleiben nicht mehr viele Kandidaten im Rennen.

Kompakt gebaut, energiesparend und kostengünstig

Ganz oben auf der Favoritenliste hat sich das neue Gleitschieberventil Typ 8028 mit dem ebenfalls neu entwickelten Stellungsregler Typ 8049 V6 von Schubert & Salzer etabliert. Das pneumatische Stellventil eignet sich ideal für die Durchflussregulierung von Medien aller Art – von neutral bis hoch aggressiv – und bietet sich für viele Anwendungen als kompakte und energiesparende Alternative zum klassischen Sitzventil an. Der reibungsarme und bewährte Membrantrieb sorgt für eine hohe Regelgüte und eine lange Lebensdauer. Und der Preis für eine Überraschung: Das Hightech-Bauteil kostet rund 10% weniger als sein grosser Bruder, das Gleitschieberventil Typ 8021.

fokusthemen s s gleitschieberventil stellungsregler content 2

Für hohe Prozesseffizienz konzipiert

Die Neuheit aus dem Hause Schubert & Salzer wartet mit einer ganzen Reihe weiterer Eigenschaften auf, die aufhorchen lassen. Zu diesen zählen die platzsparende Zwischenflanschbauweise, das leichte Gewicht, das durch kleine Hübe von maximal 8.7 mm garantierte schnelle Regeln oder die extrem geringe Stellkraft. Diese macht im Vergleich zu gleichwertigen Regelventilen gerade noch 10% aus.

Bedienerkomfort im Betrieb und bei der Montage

Zum Beispiel lässt sich die Funktion des Ventils durch eine Drehung der Funktionseinheit um 180° von Normally Closed (NC) auf Normally Open (NO) wechseln und umgekehrt. Das Gleitschieberventil mit Stellungsregler kann ohne Hilfsmittel montiert und in Betrieb genommen werden. Parametrierung und Diagnosen lassen sich einfach und schnell mit der Software «DeviceConfig» erledigen. Neu werden Fehler direkt auf dem Display anzeigt.

Ein Gespräch mit den Experten von Bachofen schafft Transparenz und führt zu einer Lösung, die perfekt auf das zu transportierende Medium abgestimmt ist.

Downloads

Haben Sie Fragen?